Ordentliche Mitgliederversammlung 117 Tage nach der Wahl des Vorstandes
Ordentliche Mitgliederversammlung 117 Tage nach der Wahl des Vorstandes
19.11.2019
Am vergangenen Freitag fand im Dormero-Hotel Plauen die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des VFC Plauen statt, zu der knapp 80 Mitglieder erschienen sind. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Thomas Fritzlar und dessen anschließendem Bericht aus der Arbeit des Vorstandes folgte der Einblick in die finanzielle Lage des Vereins durch das Steuerbüro ETL. Demnach konnten die Finanzen seit dem Sommer stabilisiert und Verbindlichkeiten abgebaut werden. Der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Stark verlas im Anschluss den Bericht des Aufsichtsrates.

Diskutiert wurde auch über zwei Anträge. Einer der beiden wurde vom Vorstand des VFC Plauen eingebracht, der eine Erhöhung der monatlichen Mitgliedsbeiträge der aktiven Spieler im Nachwuchsbereich von 6 auf dann 8 Euro vorsah. Dieser wurde mit der Verstetigung der Qualität der Nachwuchstrainer begründet. Bei zwei Nein-Stimmen wurde dieser Antrag mit großer Mehrheit angenommen. Die daraus resultierenden Mehreinnahmen gehen komplett in das Nachwuchsbudget.

Ein zweiter Antrag stammte aus der Feder Volker Herolds, der vorschlug, verschiedene Tribünen und Bauten im Vogtlandstadion nach bekannten VFC-Persönlichkeiten zu benennen. Ein weiterführender Änderungsantrag Bernd Stubenrauchs wurde daraufhin zur Abstimmung gestellt, der beinhaltete, dass der Vorstand bis zur kommenden Mitgliederversammlung Vorschläge für eine Benennung unterbreiten wird, worüber die Mitglieder dann abstimmen.

E.H.
Ordentliche Mitgliederversammlung 117 Tage nach der Wahl des Vorstandes
Am vergangenen Freitag fand im Dormero-Hotel Plauen die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des VFC Plauen statt, zu der knapp 80 Mitglieder erschienen sind. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Thomas Fritzlar und dessen anschließendem Bericht aus der Arbeit des Vorstandes folgte der Einblick in die finanzielle Lage des Vereins durch das Steuerbüro ETL. Demnach konnten die Finanzen seit dem Sommer stabilisiert und Verbindlichkeiten abgebaut werden. Der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Stark verlas im Anschluss den Bericht des Aufsichtsrates.

Diskutiert wurde auch über zwei Anträge. Einer der beiden wurde vom Vorstand des VFC Plauen eingebracht, der eine Erhöhung der monatlichen Mitgliedsbeiträge der aktiven Spieler im Nachwuchsbereich von 6 auf dann 8 Euro vorsah. Dieser wurde mit der Verstetigung der Qualität der Nachwuchstrainer begründet. Bei zwei Nein-Stimmen wurde dieser Antrag mit großer Mehrheit angenommen. Die daraus resultierenden Mehreinnahmen gehen komplett in das Nachwuchsbudget.

Ein zweiter Antrag stammte aus der Feder Volker Herolds, der vorschlug, verschiedene Tribünen und Bauten im Vogtlandstadion nach bekannten VFC-Persönlichkeiten zu benennen. Ein weiterführender Änderungsantrag Bernd Stubenrauchs wurde daraufhin zur Abstimmung gestellt, der beinhaltete, dass der Vorstand bis zur kommenden Mitgliederversammlung Vorschläge für eine Benennung unterbreiten wird, worüber die Mitglieder dann abstimmen.

E.H.
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner Lionshome
teilestore.de

vergangenes Spiel

abgesagt
Vogtlandstadion
nächstes Spiel
Ernst-Abbe-Stadion - Platz 3
08.12. 13:00 Uhr