VFC Plauen feiert mit seinen 1.400 Besuchern gelungenes Hexenfeuer
VFC Plauen feiert mit seinen 1.400 Besuchern gelungenes Hexenfeuer
03.05.2018
Wie schon in den Jahren zuvor verwandelte sich das Gelände im Vogtlandstadion am 30. April 2018 in eine echte Festwiese. Schließlich stand die Walpurgisnacht bevor und viele Besucher wollten den Tag gemeinsam erleben. So füllte sich das Gelände am Nachmittag von Minute zu Minute und ein buntes Programm wurde dabei den Gästen geboten. Im oberen Teil wurde kräftig gefeiert, während die Oberligamannschaft des VFC Plauen im Stadion unten ihre letzten Runden vor dem Spiel in Merseburg drehte. Für alle Besucher war etwas dabei - von den jüngsten bis zu den schon etwas betagten Gästen. Der VFC Plauen hatte für alle etwas parat, hat sich richtig reingelegt, um den für die Besucher ein guter Gastgeber beim Hexenfeuer zu sein. Und das ist ihm in der Tat gelungen.

So konnten sich die Kids auf dem Gelände richtig austoben, sich im Fußballdart einmal ausprobieren, sich über eine Rutsche freuen,auf Ponnys reiten, am offenen Feuer ihr Stockbrot backen oder im Festzelt tanzen. Alle Stationen wurden sehr gut angenommen. Auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Viele Angebote machte der VFC Plauen an den unterschiedlichen Ständen. Von der Roster über Steaks bis hin zur Bockwurst und Bulette war alles im Angebot. Ob Kaffee, alkoholfreie Getränke, Bier, Wein oder Sekt - alles stand zur Verköstigung bereit. Für die Süßmäuler wurde extra ein Süßwarenhändler und ein Eisverkäufer engagiert. Eine Händlerin mit Leuchtelementen hatte dann am Abend großen Zuspruch. Wer Lust zum Entspannen hatte kam ebenso auf seine Kosten wie andere, die sich einfach von der Diskomusik unterhalten ließen oder sich selbst unterhielten. Wem das nicht reichte, der konnte die Oberligafußballer des VFC Plauen einmal hautnah erleben, mit ihnen diskutieren oder sie als Schankwirte erleben. So waren sich zum Beispiel VFC-Trainer Daniel Rupf sowie die Spieler Dominik Knobloch, Sebastian Hauck, Edvardas Lucenka und Alexander Morosow nicht zu Schade, am Zapfhahn zu stehen oder Wein auszuschenken.

Höhepunkt des Abends war dann aber wohl der Fackelzug für die Kinder. Als die Kids wieder im Stadion eintrafen, überraschte sie das Hexenfeuer, um das die umtriebige Hexe ihr Unwesen trieb. Mit Feuerwerk und Tanzabend fand schließlich eine schöne Walpurgisnacht ihren Abschluss.

Das alles wäre ohne die Helfer, die mehrere Tage an der Vor- und Nachbereitung des Tages mitwirkten, nicht möglich. Deshalb geht ein großes Dankeschön des VFC Plauen und deren Gäste an sie. Das habt ihr wieder großartig hinbekommen. Vielen lieben Dank an alle Mitwirkende - bis zum nächsten Mal!

Text und Foto: Ilong Göll
VFC Plauen feiert mit seinen 1.400 Besuchern gelungenes Hexenfeuer
Wie schon in den Jahren zuvor verwandelte sich das Gelände im Vogtlandstadion am 30. April 2018 in eine echte Festwiese. Schließlich stand die Walpurgisnacht bevor und viele Besucher wollten den Tag gemeinsam erleben. So füllte sich das Gelände am Nachmittag von Minute zu Minute und ein buntes Programm wurde dabei den Gästen geboten. Im oberen Teil wurde kräftig gefeiert, während die Oberligamannschaft des VFC Plauen im Stadion unten ihre letzten Runden vor dem Spiel in Merseburg drehte. Für alle Besucher war etwas dabei - von den jüngsten bis zu den schon etwas betagten Gästen. Der VFC Plauen hatte für alle etwas parat, hat sich richtig reingelegt, um den für die Besucher ein guter Gastgeber beim Hexenfeuer zu sein. Und das ist ihm in der Tat gelungen.

So konnten sich die Kids auf dem Gelände richtig austoben, sich im Fußballdart einmal ausprobieren, sich über eine Rutsche freuen,auf Ponnys reiten, am offenen Feuer ihr Stockbrot backen oder im Festzelt tanzen. Alle Stationen wurden sehr gut angenommen. Auch die Erwachsenen kamen auf ihre Kosten. Viele Angebote machte der VFC Plauen an den unterschiedlichen Ständen. Von der Roster über Steaks bis hin zur Bockwurst und Bulette war alles im Angebot. Ob Kaffee, alkoholfreie Getränke, Bier, Wein oder Sekt - alles stand zur Verköstigung bereit. Für die Süßmäuler wurde extra ein Süßwarenhändler und ein Eisverkäufer engagiert. Eine Händlerin mit Leuchtelementen hatte dann am Abend großen Zuspruch. Wer Lust zum Entspannen hatte kam ebenso auf seine Kosten wie andere, die sich einfach von der Diskomusik unterhalten ließen oder sich selbst unterhielten. Wem das nicht reichte, der konnte die Oberligafußballer des VFC Plauen einmal hautnah erleben, mit ihnen diskutieren oder sie als Schankwirte erleben. So waren sich zum Beispiel VFC-Trainer Daniel Rupf sowie die Spieler Dominik Knobloch, Sebastian Hauck, Edvardas Lucenka und Alexander Morosow nicht zu Schade, am Zapfhahn zu stehen oder Wein auszuschenken.

Höhepunkt des Abends war dann aber wohl der Fackelzug für die Kinder. Als die Kids wieder im Stadion eintrafen, überraschte sie das Hexenfeuer, um das die umtriebige Hexe ihr Unwesen trieb. Mit Feuerwerk und Tanzabend fand schließlich eine schöne Walpurgisnacht ihren Abschluss.

Das alles wäre ohne die Helfer, die mehrere Tage an der Vor- und Nachbereitung des Tages mitwirkten, nicht möglich. Deshalb geht ein großes Dankeschön des VFC Plauen und deren Gäste an sie. Das habt ihr wieder großartig hinbekommen. Vielen lieben Dank an alle Mitwirkende - bis zum nächsten Mal!

Text und Foto: Ilong Göll
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner
teilestore.de

vergangenes Spiel

4:2 (2:1)
Vogtlandstadion
nächstes Spiel
Ernst-Abbe-Sportfeld Platz 2 a
03.06. 14:00 Uhr