VFC mit neuem Sportkonzept
VFC mit neuem Sportkonzept
25.02.2018
Liebe Zuschauer, Fans und Sponsoren,

bevor ich Ihnen einen kurzen aber intensiven Einblick in unsere derzeitige Arbeit und in unsere Ziele gewähre, möchte ich mich im Namen des gesamten Vereins bei all denjenigen bedanken, die nach der Mitgliederversammlung den Verein mit der Zahlung der doppelten Beitragsumlage am Leben erhalten haben. Leider ist es uns aus wirtschaftlichen Gründen nicht gelungen, alle Spieler der Oberligamannschaft zu halten.

Die 2. Männermannschaft wurde schweren Herzens aus dem Spielbetrieb der Sachsenliga zurückgezogen und aus beiden Mannschaften haben uns einige Leistungsträger verlassen. Leider hat auch Co-Trainer Peter Enold den Verein vorerst verlassen, doch wir hoffen, ihn in einer neuen Funktion zurück zu gewinnen. Mit Falk Schindler und Roland Pöhler ist es uns gelungen, zwei verdiente Vereinsmitglieder im Funktionsteam der Oberligamannschaft zu installieren. Auf Grund des personellen Aderlasses müssen wir in der Rückrunde dem neu geformten Oberliga-Team die nötige Zeit geben und müssen Erfolge wie auch Misserfolge objektiv betrachten. Da sich der neue Vorstand mehr Transparenz auf die Fahnen geschrieben hat, werde ich Ihnen in den nachfolgenden Zeilen unsere neue Konzeption vorstellen.

Unsere Nachwuchsabteilung wurde erst im November 2017 für hervorragende Arbeit mit dem Grünen Band ausgezeichnet. Genau das wird Ansatzpunkt und Basis für unsere zukünftige Arbeit sein. Der Verein möchte in Zukunft vermehrt auf eigene Talente setzen, um dadurch mehr Identifikation im Verein und in der Region zu schaffen. Um dies realisieren zu können, wird es ab März ein zusätzliches Talente-Training geben und ein Perspektivteam gebildet werden. Dadurch sollen die Nachwuchsspieler in Testspielen ein Stück weit schneller und näher an den Männerbereich herangeführt werden. Die neue Konzeption gibt vor, dass ab der Saison 2018/19 mindestens drei eigene U19-Spieler Bestandteil des Oberligakaders sein sollen. Mit Julian Dolle ist bereits jetzt ein U19-Spieler fest im Oberligateam dabei. Da es natürlich auch in Zukunft nicht möglich sein wird, nur aus eigenen Talenten und regionalen Spielern ein Oberligateam zu bilden, haben wir in den letzten Wochen intensive Gespräche mit dem Nachwuchsleiter des FC Erzgebirge Aue geführt, um mit diesem Verein eine Kooperation eingehen zu können, worüber bereits berichtet worden ist. Weiterhin versuchen wir, neben eventuellen Kooperationen junge externe Talente für unseren Verein zu gewinnen und ihnen parallel zum Fußball im Vogtland ein soziales Umfeld zu ermöglichen.

Da sich unser neuer Vorstand zum Ziel gesetzt hat, den Verein in den nächsten Jahren finanziell zu konsolidieren und auf ein stabiles Fundament zusetzen, wird es in Zukunft immer ein Oberligateam geben, was der derzeitigen wirtschaftlichen Situation gerecht wird. Genau aus diesem Grund ist es enorm wichtig, in Zukunft für gute Ausbildung und Weiterentwicklung zu sorgen. Dies soll der neue Wiedererkennungswert des VFC Plauen sein.

Liebe Fans, liebe Mitglieder, liebe Sponsoren, auch wir sehnen uns natürlich danach, so schnell wie möglich wieder in der Regionalliga um Punkte zu kämpfen, aber wollen diesen Weg mit viel Realismus, mit viel Arbeit, mit viel Geduld und auch mit der nötigen Demut bestreiten. Bitte schenkt uns ein Stück weit Vertrauen und begleitet uns auf diesem Weg.

Mit sportlich Grüßen
Roger Fritzsch
Sportlicher Leiter des VFC Plauen e.V.
VFC mit neuem Sportkonzept
Liebe Zuschauer, Fans und Sponsoren,

bevor ich Ihnen einen kurzen aber intensiven Einblick in unsere derzeitige Arbeit und in unsere Ziele gewähre, möchte ich mich im Namen des gesamten Vereins bei all denjenigen bedanken, die nach der Mitgliederversammlung den Verein mit der Zahlung der doppelten Beitragsumlage am Leben erhalten haben. Leider ist es uns aus wirtschaftlichen Gründen nicht gelungen, alle Spieler der Oberligamannschaft zu halten.

Die 2. Männermannschaft wurde schweren Herzens aus dem Spielbetrieb der Sachsenliga zurückgezogen und aus beiden Mannschaften haben uns einige Leistungsträger verlassen. Leider hat auch Co-Trainer Peter Enold den Verein vorerst verlassen, doch wir hoffen, ihn in einer neuen Funktion zurück zu gewinnen. Mit Falk Schindler und Roland Pöhler ist es uns gelungen, zwei verdiente Vereinsmitglieder im Funktionsteam der Oberligamannschaft zu installieren. Auf Grund des personellen Aderlasses müssen wir in der Rückrunde dem neu geformten Oberliga-Team die nötige Zeit geben und müssen Erfolge wie auch Misserfolge objektiv betrachten. Da sich der neue Vorstand mehr Transparenz auf die Fahnen geschrieben hat, werde ich Ihnen in den nachfolgenden Zeilen unsere neue Konzeption vorstellen.

Unsere Nachwuchsabteilung wurde erst im November 2017 für hervorragende Arbeit mit dem Grünen Band ausgezeichnet. Genau das wird Ansatzpunkt und Basis für unsere zukünftige Arbeit sein. Der Verein möchte in Zukunft vermehrt auf eigene Talente setzen, um dadurch mehr Identifikation im Verein und in der Region zu schaffen. Um dies realisieren zu können, wird es ab März ein zusätzliches Talente-Training geben und ein Perspektivteam gebildet werden. Dadurch sollen die Nachwuchsspieler in Testspielen ein Stück weit schneller und näher an den Männerbereich herangeführt werden. Die neue Konzeption gibt vor, dass ab der Saison 2018/19 mindestens drei eigene U19-Spieler Bestandteil des Oberligakaders sein sollen. Mit Julian Dolle ist bereits jetzt ein U19-Spieler fest im Oberligateam dabei. Da es natürlich auch in Zukunft nicht möglich sein wird, nur aus eigenen Talenten und regionalen Spielern ein Oberligateam zu bilden, haben wir in den letzten Wochen intensive Gespräche mit dem Nachwuchsleiter des FC Erzgebirge Aue geführt, um mit diesem Verein eine Kooperation eingehen zu können, worüber bereits berichtet worden ist. Weiterhin versuchen wir, neben eventuellen Kooperationen junge externe Talente für unseren Verein zu gewinnen und ihnen parallel zum Fußball im Vogtland ein soziales Umfeld zu ermöglichen.

Da sich unser neuer Vorstand zum Ziel gesetzt hat, den Verein in den nächsten Jahren finanziell zu konsolidieren und auf ein stabiles Fundament zusetzen, wird es in Zukunft immer ein Oberligateam geben, was der derzeitigen wirtschaftlichen Situation gerecht wird. Genau aus diesem Grund ist es enorm wichtig, in Zukunft für gute Ausbildung und Weiterentwicklung zu sorgen. Dies soll der neue Wiedererkennungswert des VFC Plauen sein.

Liebe Fans, liebe Mitglieder, liebe Sponsoren, auch wir sehnen uns natürlich danach, so schnell wie möglich wieder in der Regionalliga um Punkte zu kämpfen, aber wollen diesen Weg mit viel Realismus, mit viel Arbeit, mit viel Geduld und auch mit der nötigen Demut bestreiten. Bitte schenkt uns ein Stück weit Vertrauen und begleitet uns auf diesem Weg.

Mit sportlich Grüßen
Roger Fritzsch
Sportlicher Leiter des VFC Plauen e.V.
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner
teilestore.de

vergangenes Spiel

1:1 (0:1)
Vogtlandstadion
nächstes Spiel
Ernst-Abbe-Stadion - Platz 3
24.02. 13:00 Uhr