Herzlich Wilkommen - Robert Paul und Marian Unger
Herzlich Wilkommen - Robert Paul und Marian Unger
22.06.2017
- Würdiges Abschiedsspiel für Kai Zimmermann, Falk Schindler und Tommy Färber auf Plauener Seite sowie Robert Paul und Marian Unger auf Zwickauer Seite geplant - 
Der VFC Plauen bastelt weiter an seinem Zukunftsteam. Zwei Leistungsträger schließen sich dem Quade-Kader an. Die beiden erfahrenen Neulinge beim VFC Plauen, Robert Paul und Marian Unger, kommen vom FSV Zwickau. Robert Paul soll als gelernter Innenverteidiger der Defensive des VFC Plauen noch mehr Halt geben und den Konkurrenzkampf in der Defensivabteilung erhöhen. Torhüter Marian Unger will den VFC-Kasten sauber halten. Beide Neulinge bringen viel Erfahrung ins Team und werden dem VFC Plauen bei seinem ehrgeizigen Plan helfen, im kommenden Spieljahr ganz vorn in der Oberliga anzuklopfen.
Für Kai Zimmermann, Falk Schindler, Tommy Färber, Robert Paul und Marian Unger wird die Begegnung VFC Plauen gegen den FSV Zwickau e.V. in der Vorbereitungsphase ein Abschiedsspiel sein. Beide Vereine wollen ihre langjährigen Mitstreiter mit diesem Spiel würdig verabschieden und ihnen für ihre langjährige Treue danken. 
Mit welcher Vita wechseln die Kicker Robert Paul und Marian Unger ins Vogtlandstadion?


Robert Paul:
Robert Paul wechselte in der Saison 2011/12 von Babelsberg 03 an die Mulde. In den sechs Jahren gehörte der robuste Innenverteidiger stets zur Stammbesetzung und entwickelte sich in Zwickau zu einem Führungsspieler. Er verfügt über reichlich Zweit-, Dritt- und Regionalligaerfahrung. Robert Paul kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 17 Einsätze und erzielte sowohl in der dritten Liga als auch im Sachsenpokalwettbewerb jeweils einen Treffer. Seine Freizeit widmet der verheiratete Familienvater und 1,84 m große Paul gern seiner Familie. Mit Frau Kristin, Tochter Lotte und den Zwillingen Pepe und Josh sowie Hund Cooper wird ihm die fußballfreie Zeit garantiert auch nicht langweilig werden. Ganz nach seinem Motto "1,2,3 Oberkörper frei" will er mit breiter Brust die neue Saison in Plauen angehen. 
Also noch einmal: Herzlich willkommen in der Vogtlandmetropole, Robert Paul.


Marian Unger:
Neben dem FSV Zwickau sind markante Stationen von Marian Unger der SV Babelsberg 03, der 1. FC Magdeburg, VfL Osnabrück sowie der FC CZ Jena. Dabei gelangen ihm in den zurückliegenden Stationen drei Aufstiege, vier Meisterschaften und sechs Landespokalsiege. Der gebürtige Markranstädter erhält wie Robert Paul einen längerfristigen Vertrag im Vogtland. Als Kaufmann für Marketing und Kommunikation könnte Marian Unger für den VFC Plauen zukünftig eine doppelt wichtige Personalie sein. Seine wenig bemessene Freizeit widmet er gern seiner Frau Annett und Hündin Anni. Mit seinem Motto "Weiter, immer weiter" weist er auch dem VFC Plauen irgendwie schon einen Weg vor, den er mit seinem neuen Verein gehen will.
Auch du herzlich willkommen beim VFC Plauen, Marian Unger.


Text: Ilong Göll
Herzlich Wilkommen - Robert Paul und Marian Unger
- Würdiges Abschiedsspiel für Kai Zimmermann, Falk Schindler und Tommy Färber auf Plauener Seite sowie Robert Paul und Marian Unger auf Zwickauer Seite geplant - 
Der VFC Plauen bastelt weiter an seinem Zukunftsteam. Zwei Leistungsträger schließen sich dem Quade-Kader an. Die beiden erfahrenen Neulinge beim VFC Plauen, Robert Paul und Marian Unger, kommen vom FSV Zwickau. Robert Paul soll als gelernter Innenverteidiger der Defensive des VFC Plauen noch mehr Halt geben und den Konkurrenzkampf in der Defensivabteilung erhöhen. Torhüter Marian Unger will den VFC-Kasten sauber halten. Beide Neulinge bringen viel Erfahrung ins Team und werden dem VFC Plauen bei seinem ehrgeizigen Plan helfen, im kommenden Spieljahr ganz vorn in der Oberliga anzuklopfen.
Für Kai Zimmermann, Falk Schindler, Tommy Färber, Robert Paul und Marian Unger wird die Begegnung VFC Plauen gegen den FSV Zwickau e.V. in der Vorbereitungsphase ein Abschiedsspiel sein. Beide Vereine wollen ihre langjährigen Mitstreiter mit diesem Spiel würdig verabschieden und ihnen für ihre langjährige Treue danken. 
Mit welcher Vita wechseln die Kicker Robert Paul und Marian Unger ins Vogtlandstadion?


Robert Paul:
Robert Paul wechselte in der Saison 2011/12 von Babelsberg 03 an die Mulde. In den sechs Jahren gehörte der robuste Innenverteidiger stets zur Stammbesetzung und entwickelte sich in Zwickau zu einem Führungsspieler. Er verfügt über reichlich Zweit-, Dritt- und Regionalligaerfahrung. Robert Paul kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 17 Einsätze und erzielte sowohl in der dritten Liga als auch im Sachsenpokalwettbewerb jeweils einen Treffer. Seine Freizeit widmet der verheiratete Familienvater und 1,84 m große Paul gern seiner Familie. Mit Frau Kristin, Tochter Lotte und den Zwillingen Pepe und Josh sowie Hund Cooper wird ihm die fußballfreie Zeit garantiert auch nicht langweilig werden. Ganz nach seinem Motto "1,2,3 Oberkörper frei" will er mit breiter Brust die neue Saison in Plauen angehen. 
Also noch einmal: Herzlich willkommen in der Vogtlandmetropole, Robert Paul.


Marian Unger:
Neben dem FSV Zwickau sind markante Stationen von Marian Unger der SV Babelsberg 03, der 1. FC Magdeburg, VfL Osnabrück sowie der FC CZ Jena. Dabei gelangen ihm in den zurückliegenden Stationen drei Aufstiege, vier Meisterschaften und sechs Landespokalsiege. Der gebürtige Markranstädter erhält wie Robert Paul einen längerfristigen Vertrag im Vogtland. Als Kaufmann für Marketing und Kommunikation könnte Marian Unger für den VFC Plauen zukünftig eine doppelt wichtige Personalie sein. Seine wenig bemessene Freizeit widmet er gern seiner Frau Annett und Hündin Anni. Mit seinem Motto "Weiter, immer weiter" weist er auch dem VFC Plauen irgendwie schon einen Weg vor, den er mit seinem neuen Verein gehen will.
Auch du herzlich willkommen beim VFC Plauen, Marian Unger.


Text: Ilong Göll
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner
teilestore.de

vergangenes Spiel

1:1 (0:1)
Vogtlandstadion
nächstes Spiel
Ernst-Abbe-Stadion - Platz 3
24.02. 13:00 Uhr