VFC Plauen will in Gera den nächsten Anlauf Richtung Auswärtserfolg nehmen
VFC Plauen will in Gera den nächsten Anlauf Richtung Auswärtserfolg nehmen
14.04.2017
Am Sonnabend um 14.00 Uhr gastiert der VFC Plauen bei der BSG Wismut Gera. Das Spiel findet im Stadion der Freundschaft statt, nicht wie ursprünglich angekündigt "Am Steg".

Nur kurze Regenerationszeit gibt es für den VFC Plauen. Nach dem intensiven und erfolgreichen Spiel der Gelb-Schwarzen gegen den SV Schott Jena am Mittwoch müssen die Jungs die Beine schnell wieder locker bekommen, um auch in Gera wieder ihr volles Leistungsvermögen abrufen zu können. Das wird nötig sein, um eines der erfolgreichsten Teams der Rückrunde zu schlagen. Die Geraer starteten nur scheinbar schwach in die Saison, mussten sie doch rund die Hälfte ihrer Heimspiele zunächst auswärts austragen, da sich ihre alte und neue Wirkungsstätte noch im Umbau befand und auch noch befindet. So täuschte das Tabellenbild zum Hinrundenende, das die Geraer mit Verlauf einer erfolgreichen Rückrunde längst zurecht gerückt haben. So trug Wismut Gera in der Rückrunde sieben Partien aus, davon fünf zu Hause. Vier davon bestritten die BSGler erfolgreich. Nur gegen den Brandenburger SC Süd 05 unterlagen sie mit mit 1:2. Das zweite 0-Punkte-Spiel passierte auswärts bei Chemie Leipzig (2:0). Diese Ergebnisse katapultierten die BSG Wismut Gera auf den fünften Tabellenplatz, drei Plätze vor dem VFC Plauen. Doch sollten die Spitzenstädter am Sonnabend erfolgreich spielen, dann könnten sie an Gera vorbeiziehen. Das ist sicherlich möglich, aber ein schweres Unterfangen, zumal der VFC Plauen mit den fünf schwer verletzten Spielern plus Patrick Grandner über eine hohe Ausfallquote verfügen. So fehlen beispielsweise die Torschützen Sebastian Hauck und Falk Schindler aus dem Hinrundenspiel, das der VFC Plauen mit 3:0 gewann. Nur Stefan Schumann ist von dem Torschützentrio übrig geblieben. Aber wozu die Gäste auch ohne die sechs Leistungsträger in der Lage sind, bewies das Team gegen Schott Jena, bei dem jeder für jeden kämpfte.

Hoffen wir also gemeinsam auf ein interessantes Spiel in Gera unter Mitwirkung hoffentlich zahlreicher Fans des VFC Plauen. Gegen einen weiteren Zuwachs auf dem Punktekonte der Gäste wäre aus Plauener Sicht nichts einzuwenden.

Torschützen von der BSG Wismut Gera:


Bläser: 9
dos Santos:: 5
German und Fugan: 4
Weis: 3
Müller, Luck, Schubert: 2
Söldner und Börner: 1

Auf geht's nach Gera - bis Sonnabend!

Ilong Göll
VFC Plauen will in Gera den nächsten Anlauf Richtung Auswärtserfolg nehmen
Am Sonnabend um 14.00 Uhr gastiert der VFC Plauen bei der BSG Wismut Gera. Das Spiel findet im Stadion der Freundschaft statt, nicht wie ursprünglich angekündigt "Am Steg".

Nur kurze Regenerationszeit gibt es für den VFC Plauen. Nach dem intensiven und erfolgreichen Spiel der Gelb-Schwarzen gegen den SV Schott Jena am Mittwoch müssen die Jungs die Beine schnell wieder locker bekommen, um auch in Gera wieder ihr volles Leistungsvermögen abrufen zu können. Das wird nötig sein, um eines der erfolgreichsten Teams der Rückrunde zu schlagen. Die Geraer starteten nur scheinbar schwach in die Saison, mussten sie doch rund die Hälfte ihrer Heimspiele zunächst auswärts austragen, da sich ihre alte und neue Wirkungsstätte noch im Umbau befand und auch noch befindet. So täuschte das Tabellenbild zum Hinrundenende, das die Geraer mit Verlauf einer erfolgreichen Rückrunde längst zurecht gerückt haben. So trug Wismut Gera in der Rückrunde sieben Partien aus, davon fünf zu Hause. Vier davon bestritten die BSGler erfolgreich. Nur gegen den Brandenburger SC Süd 05 unterlagen sie mit mit 1:2. Das zweite 0-Punkte-Spiel passierte auswärts bei Chemie Leipzig (2:0). Diese Ergebnisse katapultierten die BSG Wismut Gera auf den fünften Tabellenplatz, drei Plätze vor dem VFC Plauen. Doch sollten die Spitzenstädter am Sonnabend erfolgreich spielen, dann könnten sie an Gera vorbeiziehen. Das ist sicherlich möglich, aber ein schweres Unterfangen, zumal der VFC Plauen mit den fünf schwer verletzten Spielern plus Patrick Grandner über eine hohe Ausfallquote verfügen. So fehlen beispielsweise die Torschützen Sebastian Hauck und Falk Schindler aus dem Hinrundenspiel, das der VFC Plauen mit 3:0 gewann. Nur Stefan Schumann ist von dem Torschützentrio übrig geblieben. Aber wozu die Gäste auch ohne die sechs Leistungsträger in der Lage sind, bewies das Team gegen Schott Jena, bei dem jeder für jeden kämpfte.

Hoffen wir also gemeinsam auf ein interessantes Spiel in Gera unter Mitwirkung hoffentlich zahlreicher Fans des VFC Plauen. Gegen einen weiteren Zuwachs auf dem Punktekonte der Gäste wäre aus Plauener Sicht nichts einzuwenden.

Torschützen von der BSG Wismut Gera:


Bläser: 9
dos Santos:: 5
German und Fugan: 4
Weis: 3
Müller, Luck, Schubert: 2
Söldner und Börner: 1

Auf geht's nach Gera - bis Sonnabend!

Ilong Göll
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner
teilestore.de

vergangenes Spiel

0:0
Vogtlandstadion
nächstes Spiel

Vogtlandstadion
26.08. 14:00 Uhr